SHS, 27. Februar 2020, Autohaus Fiekens: Aufstellungsversammlung Kommunalwahlen 2020 des CDU-Stadtverbands SHS +++ Zeitlich einfache und unbeschraenkte Nutzungsrechte der Fotos fuer die Buergermeister-Kampagne Hubert Erichlandwehrs und des CDU-Stadtverbands SHS sowie fuer dazugehoerige Print- und Onlinemedien und fuer die Oeffentlichkeitsarbeit, z.B. Bildmaterial für Pressemitteilungen etc., im Rahmen der Buergemeister-Kampagne waehrend der Kommunalwahlen 2020. Das Nutzungsrecht beinhaltet das Recht, die Fotos (elektronisch) zu bearbeiten und zum Zwecke der Oeffentlichkeitsarbeit der Kampagne und des Stadtverbands der CDU zu vervielfaeltigen, zu verbreiten und zu veroeffentlichen. Bei Nutzung bitte stets Quellenangabe Foto: Besim Mazhiqi angeben.

Nominierungsrede auf der CDU-Mitgliederversammlung am 27.02.2020

Lieber Landrat Sven Adenauer, lieber Raphael Tigges, lieber Klaus, lieber Lars, meine lieben Freundinnen und Freunde der CDU,

vielen Dank, dass ich mich heute bei euch und Ihnen, nunmehr schon zum 5. Mal als Bewerber für eine Bürgermeisterkandidatur vorstellen darf. Ich will heute nicht auf die gemeinsam erzielten Erfolge der letzten 20 Jahre zurückblicken, – obwohl es eine Menge Positives zu berichten gäbe – sondern ich habe Lust auf Zukunft. Wagen wir daher einen Blick in die Zukunft unserer schönen Stadt Schloß Holte-Stukenbrock. So könnte ein Bericht z. B. im Jahr 2025 aussehen:

I

Schon wieder konnte der Geschäftsführer der Gewerbepark Senne GmbH gemeinsam mit den Bürgermeistern Berens, Wulf und Erichlandwehr Richtfest feiern. Ein weiteres 120 Beschäftigte starkes Unternehmen aus der Metallindustrie

wartet auf den Bezug seiner neuen Räumlichkeiten im Gewerbepark-Senne. Die Nähe zur Autobahn, die Wirtschaftsfreundlichkeit der Stadt SHS, die von der CDU und ihren Bürgermeister stets niedrig gehaltenen Steuersätze und eine intelligente Planung des Gebietes haben ihm die Entscheidung für eine Umsiedlung seines Unternehmens nach SHS leicht gemacht. Auch die Idee des Bürgermeisters Erichlandwehr, ein zentrales Mitarbeiterparkhaus für alle Betriebe des Gewerbeparks mit Elektroladesäulen gleich am Eingang zu dem Gewerbegebiet vorzuhalten, haben den mittelständischen Unternehmer überzeugt, stehen ihm so doch mehr Flächen für Betriebsgebäude auf seinen Gewerbegrundstück zur Verfügung.

Der Gewerbepark-Senne ist nun ausverkauft deutlich über 1000 neue Arbeitsplätze sind entstanden, weitere Expansionen der ansässigen Unternehmen sind möglich. Gut, dass der Rat der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock mit den entscheidenden Stimmen der CDU Fraktion gemeinsam mit dem Bürgermeister in den letzten Jahren intensiv für die zusätzliche Ausweisung des Gebietes rund um die Autobahnauffahrt Kreuzkrug gekämpft und alle Beteiligten überzeugt hat.

Genau zum richtigen Zeitpunkt kann nun auch hier gebaut werden. Über 30 ha, die neuen Betrieben und Unternehmen aus der Stadt zur Verfügung stehen.

Hier soll übrigens das erste CO2 neutrale Gewerbegebiet entstehen. Vielleicht gelingt es ja sogar überschüssige Energie oder Wärme an das nahegelegene Wohngebiet im Grauthoff weiterzuleiten.

II

In den neu geschaffenen Wohnbaugebieten haben private Investoren und die Wohnbaugesellschaft KHW im Kreis, an der die Stadt bekanntlich beteiligt ist eine Vielzahl von günstigen Wohnungen in Passiv-Ein- und Mehrfamilienhäusern geschaffen.

Gut, dass die CDU und Bürgermeister Hubert Erichlandwehr mit Nachdruck dafür gesorgt haben, dass auf beide Standbeine, sowohl günstige öffentlich geförderte Wohnungen als auch günstige Grundstücke für bauwillige Familien, gesetzt wurden. Schloß Holte-Stukenbrock ist hier weiterhin ganz vorn in OWL und in NRW

Besonders erfolgreich wurden in den vergangenen Jahren auch die Baulücken sowohl im Innenstadtbereich als auch in dem bei Familien beliebten Außenbereich (für den sich wie immer ausschließlich die CDU stark gemacht hat) geschlossen. So ist es gelungen, dass allen Bevölkerungsschichten in unserer Stadt ein zuhause geboten werden kann. Auch viele Flüchtlingsfamilien haben eigenen Wohnraum gefunden.

III

Die Gesamtschule wurde erneut ausgezeichnet für ihr innovatives und erfolgreiches pädagogischen Konzept. Über 30 % des Eingangsjahrganges schafften das Abitur. Das hervorragende Team der Lehrerinnen und Lehrer und die hervorragend ausgestatteten Schulgebäude sind verantwortlich für diesen Erfolg. WLan in allen Schulgebäuden, umgesetzte Medienentwicklungspläne, spezielle Fach- und Betreuungsräume und vieles mehr sind selbstverständlich.  Die enge Kooperation gerade in der Oberstufe mit dem örtlichen Gymnasium ist vorbildlich. Viele Schulträger aus dem Umfeld machen sich vor Ort ein Bild, um es SHS gleich zu tun.

Die sehr gute Medienausstattung auch in den übrigen Grund- und weiterführenden Schulen führt dazu, dass sich die Schulen in der Stadt immer größerer Beliebtheit erfreuen. Nur noch wenige Geschwisterkinder suchen Schulen außerhalb des Stadtgebietes auf. Da haben Bürgermeister Erichlandwehr mit seiner Verwaltung und der starken Unterstützung der CDU-Fraktion sowie die Schulen am Ort ganze Arbeit geleistet.

IV

Das Projekt Demokratie Leben trägt reichlich Früchte. Gerade viele junge Menschen haben über dieses Projekt den hohen Wert der Demokratie für unsere Kommune und unser Land schätzen gelernt. Viele kleine und große Aktionen haben auch denjenigen die Augen geöffnet, die ins Zweifeln gekommen waren. Die Gründung einer Ortsgruppe der AfD oder noch weiter rechtsstehender Parteien oder Organisationen hat es in unserer Stadt nicht gegeben. Ganz schon mutig, dass die CDU das Projekt Demokratie Leben im Jahr 2019 trotz der nur noch vorhanden kurzen Fristen auch gegen den Unmut der anderen Parteien so schnell auf den Weg gebracht hat. Gerade die jeweiligen Mitglieder des Jugendparlaments können sich über die Unterstützung ihrer Idee durch das Projekt Demokratie Leben freuen.

So gibt es eine enge Kooperation der Jugendhäuser der Stadt mit dem JuPa und dem Projekt Demokratie Leben. Zudem sind neben den vorhandenen Sport- und Freizeiteinrichtungen in der Stadt auch weitere Treffpunkte für junge Leute entstanden und wurden Aktivitäten zur Gestaltung unserer Stadt durch die junge Generation entwickelt.

V

Für die CDU und BM Erichlandwehr war und ist die Bewahrung der Schöpfung schon immer ein wichtiger Bestandteil ihrer Politik. Die Erfolge des in der Stadt gemeinsam entwickelten Klimaschutzplans 2.0 lassen sich sehen.

Unter Beteiligung aller Akteure vor Ort und vieler Interessierter ist eine Vielzahl von Ideen gesammelt und entwickelt worden. Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt wollen mit ihren Möglichkeiten zu einer Verbesserung der CO2 Bilanz beitragen. Aufgelegte Förderprogramme, best-practise Beispiele an städtischen und privaten Gebäuden, eine Klima-App mit konkreten Vorschlägen von Maßnahmen werden von der Bevölkerung gut angenommen.

Verbote wie sie immer wieder von den Grünen und anderen Parteien gefordert wurden, wurde mit den Stimmen der CDU und des Bürgermeisters offenbar völlig richtig, verhindert.

VI

Das Fahrradnetz ist, nachdem auch die übrigen Straßenbaulastträger in der Stadt endlich überzeugt werden konnten, bereits erheblich verbessert worden. Man setzt weiter auf getrennt von der Fahrbahn liegende Radwege. Hier fühlen sich die Radfahrer am sichersten. Das Radfahren auf der Straße neben LKW und PKW hat sich nicht durchgesetzt. Die Sicherheit der vor allem jungen Radfahrer geht vor.

Auch kleine Maßnahmen wie z. B. Querungshilfen für Fuß- und Radfahren an vielen Stellen in der Stadt bringen immer mehr Menschen dazu, mit dem Rad zu fahren.

Alltags- und Freizeitradwege erobern sich nach und nach den Verkehrsraum. Aufgrund eines von der CDU beantragten Grundsatzbeschlusses werden in der Stadt nur noch Straßen ausgebaut, wenn zeitgleich mit der Maßnahme auch eine deutliche Verbesserung für den Radfahrer und den Fußgänger verbunden ist. Pläne für eine komplette innovative Änderung des ÖPNV werden entwickelt. Hierbei soll insbesondere auch über die Einrichtung zweier weiterer Haltepunkte der Sennebahn (Höhe Mozartweg und im Grauthoffgebiet) berücksichtigt werden.

Zubringer zur Sennebahn mit selbstfahrenden Elektrofahrzeugen, die mit einer App angefordert werden können, sind auch Inhalt der Überlegungen.

Ein solcher Bus wird schon heute in Monheim in einer Testphase eingesetzt.

Trotz allem wird auch der PKW-Verkehr nicht vernachlässigt. Die einzigen die im Rat deutlich machen, dass gerade in einer Stadt wie Schloß Holte-Stukenbrock die Bewohnerinnen und Bewohner in den nächsten Jahren auch auf ein Auto angewiesen sein werden, um zum Beispiel aus den kleineren Ortsteilen in angemessener Zeit am Arbeitsplatz z. B. in Detmold zu sein, sind die CDU und der Bürgermeister.

VII

Die Versorgung der Stadt mit Haus- und Fachärzten ist mehr als stabil.

In dem neuen MVZ konnten mittlerweile die vierte Hausärztin sowie 2 weitere Fachärzte begrüßt werden.  Der große persönliche Einsatz des Bürgermeisters, ein Förderprogramm zur Ansiedlung von Ärzten sowie eine diesen Aspekt berücksichtigende Stadtplanung waren ausschlaggebend für diese positive Entwicklung.

 

 

 

VIII

Die Gedenkstätte Stalag ist auf einen sehr guten Weg.

Schon bald können die Türen für den ersten Teil des neuen internationalen Geschichtsortes geöffnet werden. Landschaftsverband, Kreis und Kommune und russische Organisationen haben eine ideale Trägerkonstruktion gefunden. Landtagspräsidenten André Kuper und Bürgermeister Erichlandwehr haben es gemeinsam geschafft, viele Beteiligte für den Trägerverein zu finden, so dass Schloß Holte-Stukenbrock mitsprechen und -entwickeln kann, aber nur in vertretbarer angemessener Höhe finanziell beteiligt ist.

IX

Natürlich hat sich die CDU in all den Jahren mit ihrer absoluten Mehrheit für niedrige Steuerhebesätze eingesetzt und die immer wieder gestellten Anträge der übrigen Fraktionen zur deutlichen Steuererhöhung abgelehnt. Wir greifen nicht unnötig in die Taschen der Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen der Stadt.

Wir können rechnen und halten das Geld in der Stadt zusammen.

Die kommunale Verschuldung ist weiterhin sehr gering und Liquidität für erforderliche Investitionen ist vorhanden. Die Menschen in der Stadt können sich weiterhin darauf verlassen, dass die CDU und der BM angemessen, sparsam und kompetent mit dem der Stadt anvertrauten Geld umgehen.

X

Die Stadtteile haben sich prima entwickelt. Die für Stukenbrock-Senne und Liemke aufgestellten Dorfentwicklungskonzepte waren goldrichtig. Zentrale Treffpunkte, Neugestaltung der prägenden Dorfeingänge und weitere Veränderungen zeigen ihre positive Wirkung.  Auch in Sende hat sich rund um Elbrachtschule, Kita und Kirche eine neue Dorfmitte mit Dorfbüro und neuer Platzgestaltung entwickelt. „Starke Ortsteile, sind wichtig für eine starke Stadt“, so wird der Bürgermeister zitiert.

XI

Gefeiert und Sport gemacht wird auch weiterhin in der sportlichen und musikalischen Stadt SHS. Tausende Menschen strömen zum einzigen Blasmusik-Festival jenseits des Weißwurstäquators. Dem Senne-Brass-Festival.

Unsere Stadt ist in der Musikszene nun national bekannt. Aber auch die Läuferinnen und Läufer der Region und darüber hinaus warten jährlich auf den Grafschaftslauf.

Hier kann man laufend Geschichte erleben. Nach dem Hermannslauf der zweite wichtige Termin im Kalender eines jeden Laufbegeisterten. Und natürlich wird Weiberfastnacht und Pollhans ausgiebig gefeiert.

Die wegefallende Tanzsteuer war Auslöser dafür, dass die Wirte das frei gewordene Geld für neue Attraktivität eingesetzt haben und so Jahr für Jahr viele Menschen die Feste besuchen. Das Feuerwerk am Pollhansmontag erfreut sich riesiger Begeisterung. (Folie 27 – Feuerwehr)

XII

Ach ja, die Digitalisierung der Verwaltung steht kurz vor dem Abschluss.

Der Bürger besucht wegen der freundlichen, hilfsbereiten und kompetenten Beschäftigten zwar noch immer gern das Rathaus, kann aber mittlerweile 80% der Dienstleistungen online abrufen. Das hat auch zu einer deutlichen Prozessverbesserung und Arbeitserleichterung innerhalb der Stadtverwaltung geführt. Zudem sind wichtige Schritte hin zu einer Smart-City gemacht

U. A. Freie Parkplätze und Ladesäulen, Standort und Kapazität von städtischen Leihfahrrädern, die Besucherströme im Hallenbad und viele weitere Infos werden EinwohnerInnen und BesucherInnen der Stadt direkt auf ihr Smartphone gesendet bzw. können jederzeit online abgerufen werden.

Die Glasfaseranbindung selbst der kleinsten Wohnsiedlungen und Häusergruppen hat dies alles erst möglich gemacht.

 

XIII

Meine sehr geehrten Damen und Herren, so oder ähnlich könnte ein Ausschnitt einer Erfolgsbilanz in 5 oder 10 Jahren aussehen. Eine Erfolgsbilanz der CDU Schloß Holte-Stukenbrock und des Bürgermeisters Erichlandwehr. Da hat man doch Lust auf Zukunft!

Darum geht es. Lust auf Zukunft zu haben. Nicht alles schlecht reden und beklagen, sondern machen. Nicht in langen Erzählrunden diskutieren, Konzepte wegen ihrer selbst entwickeln und Beauftragte für alles und nichts beschäftigen, sondern konkrete Ideen nach vorne tragen, die Menschen einbinden, Gelegenheiten und Chancen für die Kommune erkennen und für die Stadt und ihre Menschen umsetzen, nutzen und einfach machen. Das ist meine Devise.

Liebe Freundinnen und Freunde der CDU ich brenne nach wie vor für unsere Stadt und für die Menschen hier. Mit Begeisterung, und Leidenschaft, mit Herz und Verstand mit Lust auf Zukunft möchte ich mich weiter einsetzen. Es ist großartig und macht Freude, mit so vielen positiven Menschen unsere schöne Stadt Schloß Holte-Stukenbrock zu gestalten. Ich bin gerne mitten unter Menschen und kümmere mich gern um ihre persönlichen Anliegen.

Das möchte ich auch die nächsten 5 Jahre aktiv tun. Gemeinsam im Team mit der CDU.

Dass wir gemeinsam die geschilderte positive Entwicklung unserer Stadt erreichen können,

dass wir die entscheidenden Weichen für unsere Stadtentwicklung stellen können,

dass wir Maß halten aber trotzdem wichtige Projekte voranbringen,

dass wir Wirtschaft, Bildung, Soziales, Sicherheit, Stadtleben und Klima zueinander in ein ausgewogenes, angemessenes Verhältnis setzen,

dass alles haben wir in den letzten Jahren und Jahrzehnten bewiesen.

Die CDU und der Bürgermeister waren die gestaltenden Kräfte der letzten Jahrzehnte.

Wir sind entscheidend dafür verantwortlich, dass die Wirtschaftsunternehmen sich in der Stadt wohlfühlen und mit vielen Arbeitsplätzen vor Ort den Standort stärken.

Wir sind entscheidend dafür verantwortlich, dass die Finanzen passen und unsere Schulen hervorragende Arbeit machen können.

Wir sind entscheidend dafür verantwortlich, dass die Jugendlichen in unserer Stadt eine gute und sichere Zukunft haben.

Wir sind entscheidend dafür verantwortlich, dass die Stadtzentren gestärkt werden, ohne dadurch die Ortsteile und die Außenbereiche zu vernachlässigen.

Rundum sind wir entscheidend dafür verantwortlich, dass sich die Menschen in unserer Stadt wohlfühlen und gerne hier leben.

Die CDU und Bürgermeister Hubert Erichlandwehr haben mit ihrer absoluten Mehrheit die notwendigen Investitionen, Förderungen und Maßnahmen auf den Weg gebracht und dabei die Finanzen im Blick behalten und den Bürger nicht über Gebühr belastet.

Dies alles soll auch in Zukunft so bleiben. Ich bin zukunftsfit und zukunftsbereit. Stecken wir andere mit unserer Lust auf Zukunft an. Begeistern wir die Menschen in der Stadt und machen wir uns immer wieder bewusst, wie gut es uns allen in unserer schönen Stadt Schloß Holte-Stukenbrock geht.

CDU und Hubert Erichlandwehr in einem Team für die Menschen in unserer Stadt.

Bitte schenken Sie mir weiterhin das Vertrauen, damit wir erfolgreich die Kommunalwahl am 13. September 2020 bestreiten und auch in Zukunft unsere schöne Heimatstadt entscheidend mitgestalten können.

Herzlichen Dank.

Teilen:

Share on facebook
Share on print
Share on email

Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Kontaktmöglichkeiten

Sie haben natürlich auch die Möglichkeit, mich postalisch und per E-Mail zu erreichen.

CDU-Kreisverband
Moltkestraße 56
33330 Gütersloh

hubert.erichlandwehr@web.de

Copyright © 2020 Hubert Erichlandwehr